Letzte Hilfe Österreich

FAQ

Zielgruppe?

Jeder Interessierte, keine Vorkenntnisse erforderlich.

Warum soll gerade ich einen Letzte Hilfe Kurs besuchen?

Jeder ist meist mehrfach in seinem Leben von den Themen Sterben, Tod und Trauer betroffen. Sich mit der Thematik auseinanderzusetzen nimmt Ängste und macht Mut füreinander da zu sein.

Wo kann ich einen Letzte Hilfe Kurs besuchen?

Über unsere Internetseite werden alle Letzte Hilfe Kurse in Österreich angekündigt. Erkundigen Sie sich darüber hinaus auch vor Ort bei der nächsten Hospizinitiative, dem nächsten stationären Hospiz oder mobilen Palliativteam und diversen Bildungseinrichtungen.

Was ist ein Letzte Hilfe Kurs?

Die „Letzte Hilfe Kurse“ wollen zu Mitmenschlichkeit und Unterstützung in der letzten Lebensphase eines geliebten Menschen ermutigen.

Wie lange dauert der Kurs?

Ein Kurs dauert vier Unterrichtsstunden á 45 Minuten

Was sind die Inhalte?

Die Kurse richten sich an Interessierte, die lernen möchten, was sie dabei für die ihnen Nahestehenden tun können. Angesprochen werden Themen wie die „Normalität des Sterbens als Teil des Lebens“, „Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten“, „Leiden lindern“ und „Abschied nehmen“.
Ein Blick gilt auch dem Kennenlernen von Hilfesystemen vor Ort.

Kann ich selbst Kursleiter*in für Letzte Hilfe werden?

Kursleiter*innen müssen entweder Pflegekräfte, Ärzte oder Sozialarbeiter, Koordinatorin eines Hospizdienstes o.ä. sein und praktische Erfahrung in der Hospiz- und Palliativversorgung haben (haupt- oder ehrenamtlich). Es ist ein Kurskonzept aus der Praxis für Bürger*innen. Wenn Sie aus diesem Umfeld kommen, finden Sie weitere Infos zu den nächsten Kursleiter*innenschulungen in Ihrer Nähe auf der Seite Kursleiter*in.

Wo finde ich weitere Informationen zu den Themen?

Wo bekomme ich Hilfe und Unterstützung? Wo ist das nächste Palliativteam oder Hospiz, die Palliativstation oder Hospizdienst? Ein wichtiger Teil des Kurses ist auf lokale Strukturen in der Hospiz- und Palliativversorgung hinzuweisen. In der Regel wird ein Handzettel mit lokalen Angeboten von den Kursleitern zusammengestellt und ausgehändigt.

Was kostet ein Letzte Hilfe Kurs?

Die Kurse sollen kostenfrei bzw. bis zu einem maximalen Unkostenbeitrag von 20,- Euro angeboten werden. Es sollte JEDER teilnehmen können.

Gibt es eine Teilnahmebescheinigung?

Ja, am Ende gibt es eine Teilnahmebescheinigung.

Wissenschaftliche Begleitung?

Die Kurse werden durch die University of Southern Denmark begleitet und evaluiert. Dafür werden die Teilnehmer*innen am Ende des Kurses gebeten, anonym einen Fragebogen auszufüllen. Sie helfen dadurch mit, die Kurse weiter zu entwickeln und den Bedürfnissen der Bürger*innen anzupassen.

Wieviele Teilnehmer*innen sind in einem Kurs?

In der Regel finden die Kurse ab sechs Teilnehmer*innen statt. Maximal 15 Teilnehmer*innen werden in einen Kurs aufgenommen.